:

Seitenbereiche

Herzlich willkommen
in Markt Gelchsheim

Hauptbereich

Rad- & Wanderwege

Gaubahnradweg

Der Gaubahnradweg ist eine Querverbindung zwischen dem Mainradweg und dem Radweg "Liebliches Taubertal". Hierbei handelt es sich um eine ehemalige Bahntrasse die von Ochsenfurt am Main bis nach Bieberehren an der Tauber führte. Der Gaubahnradweg ist auf der kompletten Strecke asphaltiert und sehr gut befahrbar.

Auch in Gelchsheim existiert noch das alte Bahnhofsgebäude, das von Radfahrern und Wanderern genutzt werden darf. Vor dem Bahnhof steht eine alte Lok auf ein paar Metern alter Schiene. Der Bahntrassen-Radweg ist hier ein kurzes Stück unterbrochen und verläuft weiter über die Ortsstraßen. Der Gaubahnradweg führt uns weiter nach Baldersheim, vorbei am Schloss Aub. Nach Baldersheim folgt eine kurze Steigung danach geht es dann nur noch Berg ab bis nach Bieberehren dem Ziel unserer Radtour. Ab hier kann man weiter auf dem Taubertal-Radweg fahren, oder wie in unserem Fall zurück zum Ausgangspunkt der Radtour in Ochsenfurt fahren.

Streckenlänge:26 km

Höhenunterschiede:187 m

Streckenprofil: asphaltierter Radweg

MaintalSprinter und Wein&WiesenSprinter wieder für Ausflügler unterwegs

Landkreis Würzburg, 30.04.2021 ---

Pünktlich zum 1. Mai nehmen der MaintalSprinter und Wein&WiesenSprinter wieder ihre Tour durch den Landkreis Würzburg auf. Das praktische und familienfreundliche Angebot für die Urlaubs- und Ausflugsplanung lädt dazu ein, individuelle Touren zwischen Erlabrunn und Röttingen an der Tauber oder von der Mainschleife bis nach Marktheidenfeld zu planen.

„Nach über einem Jahr Pandemie gehen dem ein oder anderen vielleicht schon die Ideen aus, wenn es um Ausflüge hier in der Region geht. Die Sprinter eröffnen unseren Fahrgästen zahlreiche Möglichkeiten, die Region ohne eigenen Pkw und doch individuell für Freizeitaktivitäten zu erkunden“, so APG-Betriebsleiter Dominik Stiller. Als besonderes Extra haben die APG-FreizeitBusse einen Fahrradanhänger hinten angespannt. Bis zu 16 Fahrräder können die Sprinter damit transportieren. In insgesamt 21 Gemeinden entlang der beiden Routen kann zugestiegen und das Fahrrad bequem auf- und abgeladen werden. Aber keine Angst: „Die Fahrt mit den Sprintern ist nicht an ein Fahrrad gebunden“, so Dr. Sibylle Holste, stv. Betriebsleiterin der APG. „Auch Fahrgäste, die eine Wanderung machen wollen, sind in den Freizeitbussen herzlich willkommen.“ Ab 1. Mai bis zum 3. Oktober 2021 sind die Sprinter jedes Wochenende und feiertags in Mainfranken für Radler, Wanderer und Kulturinteressierte unterwegs. Fahrkarten können direkt im Bus gekauft werden. Inhaber eines VVM Premium-Abos fahren in den Freizeitbussen kostenlos. Für Fahrräder muss in diesen Bussen kein eigener Fahrschein gelöst werden. Bitte beachten: Auch in den Sprintern gilt die ÖPNV-Maskenpflicht (FFP2 oder gleichwertiges).

 

Alle Informationen zum Fahrplan, zu den Haltestellen und auch zur Gastronomie und den Sehenswürdigkeiten entlang der Route gibt es auf den Internetseiten www.WeinundWiesenSprinter.de und www.MaintalSprinter.de.

 

Hintergrundinformationen:

Der Landkreis Würzburg hat die Verantwortung für den Öffentlichen Personen­nahverkehr (ÖPNV) seinem Kommunalunternehmen (KU) übertragen. Unter der Marke „APG“ werden alle Busverkehre im Landkreis koordiniert. In der Geschäftsstelle (Juliuspromenade 40-44 in Würzburg) können mit einer umfas­senden Beratung Fahrausweise – u.a. das 365-Euro-Ticket –erworben werden.

Das KU ist Mitgesellschafter der Nahverkehr Mainfranken GmbH (Aufgabenträger – kreisfreie Städte und Landkreise) und der Verkehrsunternehmens-Verbund Mainfranken GmbH (Verkehrsunternehmen).

Vorsitzender des KU-Verwaltungsrats ist Landrat Thomas Eberth. Als KU-Vorstand tragen Prof. Dr. Alexander Schraml und Eva von Vietinghoff-Scheel Verantwortung. APG-Betriebsleiter ist Dominik Stiller.

Infobereiche