:

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

     
  • Karten anzeigen
  •  
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
     
  • Cookies akzeptieren
  •  
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

     
  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
  •  
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
     
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
  •  
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Markt Gelchsheim
Genutzte Technologien
     
  • Cookies akzeptieren
  •  
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

     
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
  •  
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Herzlich willkommen
in Markt Gelchsheim

Hauptbereich

Notfall-, Hilfe- und Beratungshotlines

Polizei Notruf - 110

Nicht medizinische Notsituation, Straftaten, schwere Verkehrsunfälle

Feuerwehr und Rettungsdienst - 112

Schwere Unfälle, Herzschmerzen (Infarkt) und Kollaps, Luftnot, Bewusstlosigkeit, Lähmungen, Schlaganfall, Vergiftungen und Verbrennungen, akute Schmerzen.

Der ärztliche Bereitschaftsdienst - 116 117

Medizinische Hilfe in der Nacht, am Wochenende und an Feiertagen

Sie sind krank und die Arztpraxen sind zu? Sie sind nicht lebensbedrohlich erkrankt, können jedoch nicht bis zur nächsten Sprechzeit warten?

Dann helfen Haus- und Fachärzte im ärztlichen Bereitschaftsdienst.
Sie können entweder direkt eine geöffnete Bereitschaftspraxis in Ihrer Nähe aufsuchen oder die 116117 wählen. Die Mitarbeitenden der 116117 kennen Ärzte in Ihrer Nähe oder schicken bei Bedarf einen Arzt zu Ihnen nach Hause.

Sie erhalten die ärztliche Hilfe, die Sie brauchen. Der ärztliche Bereitschaftsdienst versorgt sowohl Kassen- als auch Privatpatienten - schnell und unkompliziert.

Einfach und überall: Rufnummer 116117

Die Telefonnummer 116117 funktioniert ohne Vorwahl und gilt deutschlandweit. Der Anruf ist für Sie kostenfrei – egal, ob Sie über das Festnetz oder mit dem Mobiltelefon anrufen. Der Patientenservice ist rund um die Uhr erreichbar – 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.

Hilfe bei psychischen Krisen - Kostenlose Beratung unter 0800 / 655 3000

Liebe Betroffene, Mitbetroffene und Angehörige,

 

Krisen treffen nicht nur die Anderen: Jeder Dritte gerät mindestens einmal im Leben in eine Situation, in der er professionelle psychiatrische oder psychotherapeutische Hilfe benötigt. Unabhängig von Alter, Geschlecht, Bildung, Herkunft und Beruf.

Beim Krisennetzwerk Unterfranken erhalten Sie qualifizierte Hilfe bei psychischen Krisen und psychiatrischen Notfällen jeder Art.

Rufen Sie an, wenn Sie alleine nicht mehr weiter wissen - je früher, desto besser!

Denn kompetente Hilfe kann den Weg aus der Krise erleichtern.

Die Leistungen des Krisennetzwerks sind für die Anrufer kostenfrei.

www.krisendienste.bayern/unterfranken

 

Kontakt:
werktags
 von 8 – 23 Uhr
(ab Mitte 2021 rund um die Uhr)

unter 0800 / 655 3000

 

Leistungen:

Telefonische Beratung und Krisenhilfe

Der Krisendienst bietet erste Entlastung und Orientierung. Betroffene, Angehörige, Bezugspersonen und Hilfesuchende aus dem sozialen Umfeld werden fachkundig beraten und informiert.

 

Vermittlung in ambulante Krisenhilfe

Wenn Sie ein persönliches Gespräch benötigen: Der Krisendienst empfiehlt geeignete Hilfeangebote. Falls nötig, vermittelt er kurzfristig einen Termin in der nächstgelegenen psychiatrischen Ambulanz, einer psychiatrischen Praxis oder einem wohnortnahmen Sozialpsychiatrischen Dienst.

 

Mobile Einsätze vor Ort

In dringenden Fällen kann der Einsatz erfahrener Fachkräfte am Ort der Krise die richtige Hilfe sein. Hier geht es um Entlastung und das Abwägen möglicher Gefährdungen. Falls erforderlich, zieht der Krisendienst fachärztliche Hilfe hinzu.

 

Vermittlung in stationäre (Krisen-)Behandlung

Manchmal kann eine vorübergehende stationäre Behandlung der geeignete Weg sein, um eine Krise zu überwinden. In diesen Fällen kann der Krisendienst direkt an die Krisen- oder Akutstation einer psychiatrischen Klinik vermitteln. 

Kostenlose „Schreibaby-Beratung“ im SkF Würzburg

Wenn das Baby nicht aufhört zu weinen

Kostenlose „Schreibaby-Beratung“ im SkF Würzburg

Das Baby schreit und schreit – Tag für Tag. Den Grund dafür kennen die Eltern nicht. Eigentlich ist doch alles in Ordnung. Mütter und Väter ziehen dann alle Register, um ihr Kind zu beruhigen. Sie tragen es stundenlang auf dem Arm oder schaukeln es die ganze Nacht in der Wiege… und trotzdem hört es nicht auf zu weinen. Das bringt Eltern an die Grenze ihrer Belastbarkeit – und darüber hinaus.
In Zeiten von Corona wiegt das noch schwerer als sonst. Denn durch eingeschränkte soziale Kontakte sind Paare und Alleinerziehende oft ganz auf sich allein gestellt. In dieser schwierigen Situation gibt es Unterstützung beim Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Würzburg (SkF).

Umgangssprachlich werden Säuglinge, die kaum aufhören können zu weinen, als „Schreibabys“ bezeichnet. Expert*innen sprechen von Regulationsstörungen in der frühen Kindheit. Aber auch Probleme beim Ein- oder Durchschlafen, Schwierigkeiten beim Essen und Trinken oder extremes Klammern und Trotzen zählen dazu. In der Katholischen Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen | KSB im SkF gibt es dafür Unterstützungsangebote, ebenso in der Erziehungs- und Familienberatungsstelle Psychotherapeutischer Beratungsdienst | PTB im SkF.

In der KSB ist Monika Strobel als Beraterin aktiv. Sie nimmt sich viel Zeit für die Fragen der Mütter und Väter und bietet dafür einen geschützten Raum. Einen Termin bekommen die Ratsuchenden meist recht schnell. Das ist sehr wichtig, denn jeder Tag ohne Unterstützung bedeutet mehr Anstrengung und Verunsicherung.

Frühkindliche Regulationsstörungen belasten das Eltern-Kind-Verhältnis. Für die eigenen Bedürfnisse bleibt da kaum noch Zeit, die Paarbeziehung und Erholungsphasen bleiben auf der Strecke. „Mütter und Väter von Kindern mit Regulationsproblemen sind oftmals hochgradig erschöpft. Einmal alle Ängste und Sorgen aussprechen zu können, kann schon zur Entlastung beitragen“ sagt Monika Strobel. In der Beratung werden die Ängste, Schuldgefühle und die Verzweiflung der Eltern ernstgenommen. Die Beraterinnen im SkF unterstützen Eltern dabei, die Signale ihres Kindes leichter zu erkennen und angemessen zu reagieren. Mütter und Väter erfahren ganz praktische Beruhigungs- und Einschlafhilfen und bei Bedarf auch Unterstützung beim Aufbau eines hilfreichen Netzwerkes. Das alles führt zu einer deutlichen Entlastung der Eltern – nicht selten schon nach dem ersten Beratungsgespräch.

Im letzten Jahr hat die Kath. Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen des SkF 110 Eltern von Kindern mit frühkindlichen Regulationsstörungen unterstützt. Die beiden drängendsten Anliegen für die Ratsuchenden waren dabei Schlafprobleme und extremes Schreien oder Klammern ihrer Babys.

Die KSB im SkF unterstützt nicht nur Eltern von Schreibabys. Es gibt dort auch Beratung zu allen Fragen und Konflikten rund um Schwangerschaft, Geburt und Familienplanung. Das Angebot der Beratung erstreckt sich dabei auf die ersten drei Lebensjahre des Kindes. Ergänzt wird das Themenspektrum professioneller Unterstützung von einem Beratungsangebot bei Kinderwunsch oder nach dem Verlust eines Kindes.

Das Beratungsangebot des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. Würzburg bei Regulationsstörungen in der frühen Kindheit

 

Katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen | KSB im SkF

Telefon: 0931 / 13811

Datensicherer Kontakt online: https://t1p.de/meine-ksb-wue

Homepage: www.schwanger.skf-wue.de

 

Psychotherapeutischer Beratungsdienst | PTB im SkF

- Erziehungs- und Familienberatung -

Telefon: 0931 / 41904-61

Homepage: www.ptb.skf-wue.de

Evangelische und Katholische Telefonseelsorge - Per Telefon 0800 / 111 0 111 , 0800 / 111 0 222 oder 116 123 per Mail und Chat unter online.telefonseelsorge.de

24 Stunden an 365 Tagen im Jahr für alle

Ev. Telefonseelsorge 0800 / 111 0 111
Kath. Telefonseelsorge 0800 / 111 0 222

Die TelefonSeelsorge® ist für jeden da, für alte und junge Menschen, Berufstätige, Hausfrauen,  Auszubildende oder Rentner, für Menschen jeder Glaubensgemeinschaft und auch für Menschen ohne Kirchenzugehörigkeit. Rund eine Million Gespräche werden jedes Jahr geführt, kostenfrei und rund um die Uhr. Denn Sorgen wiegen schwer und sie richten sich nicht nach Tages- oder Öffnungszeiten. Dafür haben wir auch mitten in der Nacht ein offenes Ohr. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sich ihrer verantwortungsvollen Aufgabe bewusst und nehmen Ihren Anruf ernst – egal, ob um acht Uhr morgens oder um Mitternacht.

Das Kinder- und Jugendtelefon - 116 111

Am Kinder- und Jugendtelefon erhältst Du montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr unter 116 111 eine kostenlose telefonische Beratung. Derzeit gibt es 76 Standorte in Deutschland, d.h. an Werktagen 76 offene Leitungen, die von rund 2.000 ehrenamtlich tätigen, ausgebildeten Berater*innen besetzt sind.

Und:

Wenn Du denkst „Die Erwachsenen verstehen mich eh nicht!“ oder du Sorgen und Fragen hast, die du lieber mit jemandem in Deinem Alter, aber nicht unbedingt mit deinen Freund*innen, besprechen möchtest, dann bist du bei uns richtig. Die Teams von „Jugendliche beraten Jugendliche“ am Kinder- und Jugendtelefon sind für Dich da, wenn Du lieber mit Jugendlichen reden möchtest.

Wann? Jeden Samstag zwischen 14 und 20 Uhr unter den Rufnummern 116 111 anonym und kostenlos.

Unsere jungen Berater*innen im Alter von 16 bis 21 Jahren stehen Dir bei allen Problemen zur Seite. Sie sind genauso gut ausgebildet wie alle anderen Berater*innen, behandeln jedes deiner Anliegen vertraulich und nehmen sich jede Menge Zeit für Dich.

 

Aus jahrelanger Erfahrung und unzähligen Gesprächen kennen wir viele Probleme. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, welche Fragen oder Probleme andere Kinder und Jugendliche besonders beschäftigt haben, kannst Du Dir die aktuelle Jahresstatistik auf der Homepage www.nummergegenkummer.de ansehen. Hier erfährst Du zum Beispiel auch, wie viele Anrufe und E-Mails im vergangenen Jahr eingegangen sind.

Giftnotruf Bayern - 089 19240

Drängt sich bei unvermittelt auftretenden und akuten krankheitlichen Symptomen der Verdacht auf, es könnte sich um eine Vergiftung handeln, so ist der Giftnotruf die richtige Nummer, um erste Anleitung und Hilfe zu erhalten. Dabei ist wichtig, dass neben der genauen Beschreibung der Symptome auch andere wichtige Merkmale der Situation mittels der sogenannten W-Fragen geschildert werden.

Wer ist betroffen, womit und in welcher Menge ist die Vergiftung mutmaßlich eingetreten, wann hat die Vergiftung stattgefunden und natürlich welches sind die konkreten Symptome.

Der Giftnotruf ist dabei nicht bundeseinheitlich, vielmehr gibt es verschiedene regionale Zentralen, in denen der Notruf eingehen sollte. Bei einem Notfall mit mutmaßlicher Vergiftung ist schnelles und zielgerichtetes Handeln dringend erforderlich. Daher ist der Giftnotruf die erste Anlaufstelle, um die Situation zu erfassen und zu verhindern, dass eine lebensbedrohliche Situation eintritt. Ist dies bereits der Fall, dann sollte statt des Giftnotrufes der Rettungsnotruf 112 gewählt werden.

Eltern-, Jugendlichen- und Erziehungsberatung

Psychotherapeutischer Beratungsdienst im Skf
Frankfurter Str. 24, 97082 Würzburg

Telefonnummer: 0931 41904-61
Telefonnummer: 0931 41904-0
Faxnummer: 0931 4190475-330
E-Mail schreiben
www.ptb.skf-wue.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 8:30 bis 12:00 Uhr
Freitag von 8:30 bis 17:00 Uhr

Telefonische Anmeldung:
Montag bis Donnerstag von 8:30 bis 12:00 Uhr 
und von 13:30 bis 17:00 Uhr
Freitag von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Außenstellen:

  • Kellereistraße 8, 97199 Ochsenfurt
    Öffnungszeiten:
    Dienstag und Mittwoch von 9:30 bis 18:00 Uhr
    Telefonnummer: 09331 804570
     
  • Obere Kirchgasse 6, 97232 Giebelstadt
    Öffnungszeiten:
    Dienstag und Mittwoch von 8:00 bis 17:00 Uhr
    Telefonnummer: 09334 993242

    ► Anmeldungen für beide Außenstellen werden in Würzburg entgegegenommen.
     
  • Aufsuchende Erziehungsberatung im südlichen Landkreis Würzburg
    Obere Kirchgasse 6, 97232 Giebelstadt
    Mobiltelefon: 0172 9728132

Beratung bei häuslicher Gewalt an Frauen - jetzt auch online

Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind sowie deren Angehörige, Freund*innen und Fachkräfte können sich seit Juli an ein professionelles Team von Sozialpädagoginnen wenden.

Die Mitarbeiterinnen des Frauenhauses im SkF, die über langjährige Erfahrung in der Arbeit mit gewaltbetroffenen Frauen verfügen, beraten per E-Mail, Chat oder Video-Chat. Daneben sind auch telefonische und persönliche Gespräche möglich.

Das Angebot ist kostenfrei und anonym. Unterstützt werden Frauen unabhängig von Herkunft, Konfession und Nationalität. Bei Bedarf können auch Dolmetscher*innen zugeschaltet werden.

Das niedrigschwellige Angebot richtet sich an Frauen, denen es aufgrund der Gewalterfahrungen schwerfällt, sich überhaupt nach außen zu wenden oder durch ihren Partner stark isoliert werden.

Aber auch junge Frauen, die verstärkt digitale Angebote nutzen oder Frauen aus ländlichen Regionen und damit verbundenen langen Fahrwegen können sich unabhängig von Bürozeiten an die Beraterinnen wenden.

Der Zugang zur Online-Beratung kann direkt über die Homepage

www.frauenhaus.skf-wue.de erfolgen.

Infobereiche